Wir zeigen Ihnen die Highlights der 10.1 + 10.2 und erläutern Ihnen die neuen Funktionen!

Wir freuen uns auf interessante Gespräche am Stand B17 im Kölner Gürzenich.

Erfahren Sie mehr über unsere Lösung zum Schutz gegen Ransomware und Viren.

Aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen wichtige Informationen zu den aktuellen Verschlüsselungsviren (Locky, TeslaCrypt, etc.) geben.

Wir freuen uns am Stand C16 in Halle 5 auf interessante Gespräche.

Erfahren Sie mehr über unsere Lösung zur E-Mail - Archivierung!

Bald gibt es hier weitere interessante News für Sie!

Die EBS bietet an verschiedenen Tagen zur WinLine 10.2 einen Workshop an!

Besuchen Sie uns am Stand B17!

Montag, 14.03.2016

CeBIT 2016

Die weltweit größte Messe für Informationstechnik.

Vom 14.03.2016 bis 18.03.2016 in Hannover. Besuchen Sie uns in der Halle 5 am Stand C16.

News

Freitag, 03.06.2016

Einladung zum Workshop "WinLine 10.2"

Wir zeigen Ihnen die Highlights der 10.1 + 10.2 und erläutern Ihnen die neuen Funktionen!

Sehr geehrte Damen und Herren, 

die neue Mesonic WinLine-Version 10.2 ist freigegeben und beinhaltet wieder eine Reihe von tollen und interessanten Neuerungen.
Sie werden diese neue WinLine in Kürze erhalten und damit Sie als geschulter Mitarbeiter die neuen Funktionen auch nutzen können, haben wir für die Versionsstände 10.1 und 10.2 nun einige Workshop-Termine in Rösrath angesetzt: 

  • 08.06.2016 von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • 09.06.2016 von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • 14.06.2016 von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • 15.06.2016 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wir zeigen Ihnen die Highlights der 10.1 + 10.2 und erläutern Ihnen folgenden Seminarinhalt:

  • Ausgabe von Auswertungen in Tabellenform
  • Suchzeile in Tabelle
  • Suche in Tabellenspalte
  • Spalten anzeigen Verstecken
  • Kommunikations- und Kollaborationstool WinLine SHARE
  • Offene Posten per CRM verwalten
  • Neuerungen Zahlungsverkehr
  • Neuerungen Bilanz
  • Ablagedruck mit Periodeneinschränkung
  • Neues Belegmanagement (Belege)
  • Rechnung E/A Buch neue Auswertemöglichkeiten
  • WinLine Projekt - Verkaufschance
  • Simulationsaufträge im WinLine PPS
  • DTP – Ansichten für WinLine INFO
  • Neue Auswertemöglichkeit Power Report
  • WinLine Info Neuerungen

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per E-Mail an support@ebs-koeln.de
Gerne können Sie uns auch anrufen unter 02205-9218-52 …53…oder 54
Die Kosten belaufen sich auf 95,- € pro Person. 

 

 

 

Montag, 30.05.2016

EBS EDV-Systeme auf dem 7. GmbH-Geschäftsführer-Tag 2016!

Wir freuen uns auf interessante Gespräche am Stand B17 im Kölner Gürzenich.

Am 1. Juni 2016 wird im Kölner Gürzenich der 7. GmbH-Geschäftsführer-Tag stattfinden. Nach dem Motto „Informieren, Weiterbilden, Netzwerken!“ bietet die Veranstaltung wieder eine abwechslungsreiche Mischung aus interessanten, für jeden Geschäftsführer relevanten Themen. 

Die Themenpalette, die Ihnen in Vorträgen und Workshops präsentiert werden, wurden im Vergleich zu den Vorjahren wesentlich erweitert. Neben den gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Themen rund um die GmbH werden Ihnen auch Lösungen zu Personal-, Marketing- und IT-Problemen angeboten. 

Besuchen Sie uns am Stand B17!

Dienstag, 15.03.2016

Security-Guide zum Schutz vor Cyber-Erpressung!

Erfahren Sie mehr über unsere Lösung zum Schutz gegen Ransomware und Viren.

Locky, TeslaCrypt, Cryptolocker und Co. stellen derzeit die größten Bedrohungen für Unternehmensnetzwerke dar. Der zuverlässige Schutz vor derartiger Ransomware überfordert blacklist-basierte Sicherheitslösungen und Administratoren gleichermaßen.

WIR bieten Ihnen den maximalen IT-Schutz für Unternehmensnetzwerke: Panda kombiniert erstmals Endpoint Detection and Response (EDR) und Endpoint Protection (EPP) Technologien! Umfassende Endpint-Sicherheit durch unsere einzigartige Verbindung aus Schutz, Erkennung, Reaktion und Wiederherstellung in einer einzigen Lösung.  Adaptive Defense 360 bietet zwei technologisch hochentwickelte Cyber-Security-Technologien in einer Konsole: den effektivsten traditionellen Antivirus und die neueste fortschrittliche Schutztechnologie mit der Fähigkeit, alle laufenden Prozesse zu klassifizieren.

Freitag, 26.02.2016

Wichtige Sicherheitsinformationen!

Aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen wichtige Informationen zu den aktuellen Verschlüsselungsviren (Locky, TeslaCrypt, etc.) geben.

1. Klassischer Virenschutz bietet gegen die aktuellen Bedrohungen nur begrenzten Schutz!

Da die Trojaner aktuell sehr schnell modifziert werden und häufig in neuen verschiedenen Versionen und Variationen auftreten, kommen die AntiVirus-Hersteller mit der Pflege der Virensignaturen und der Heuristik nicht mehr hinterher. Daraus resultiert, dass die AntiVirus-Produkte auf den Servern, Clients und in den Firewalls nicht den gewohnten hohen Schutzgrad bieten und vor allem neue Versionen der Schädlinge unbemerkt eindringen und ungehindert ihre Schadwirkung entfalten können. Manche Versionen der Trojaner werden nicht einmal von der Hälfte der AntiVirus-Programme innerhalb der ersten 48 Stunden erkannt. Diese Einschränkung betrifft aktuell alle AntiVirus-Produkte am Markt. Auch die Marktführer!

2. Die Verschlüsslung der Dateien ist mittlerweile nicht mehr knackbar - somit sind die verschlüsselten Dateien in der Regel nicht mehr wiederherstellbar!

Die ersten zwei Versionen der Trojaner boten den Sicherheitsspezialisten noch Angrifsspunkte, um die ungewollt verschlüsselten Dateien wieder entschlüsseln zu können, jedoch setzen die Entwickler mittlerweile auf Verschlüsselungsverfahren, die selbst für Spezialisten ein unüberwindbares Hindernis darstellen. Die Dateien sind nur noch über die Zahlung des "Lösegeldes" wiederherstellbar, sofern das Opfer nach der Zahlung auch wirklich den Schüssel erhält. Daher rät das FBI Opfern ohne Backup der betroffenen Dateien auch dazu, das Lösegeld zu bezahlen und zu hoffen, dass man die Dateien auch wirklich wieder entschlüsselt bekommt. Die Chance den Schlüssel nach der Zahlung zu erhalten ist jedoch nicht garantiert.

3. Eingeschränkte Benutzerrechte bieten keinen ausreichenden Schutz!

Klassische Viren versuchen sich in das System einzunisten. Daher boten Benutzerprofile mit eingeschränkten Rechten oder auch Terminalserverumgebungen einen guten Schutz. Die Trojaner befallen nicht das eigentliche System, sondern verschlüsseln "nur" die Dateien auf die der Benutzer schreibenden Zugriff hat, z.B. auf Fileservern, lokalen Laufwerken, USB-Sticks, Festplatten, etc. Für diese Schadwirkung reicht der normale Zugriff, daher bietet eine Einschränkung der Rechte keinen wirksamen Schutz.

4. Die Trojaner verschlüsseln alle Dateien, die sie direkt und indirekt erreichen können!

Aktuelle Versionen der Schädlinge befallen nicht nur lokale und verbundene Verzeichnisse. Sie scannen auch das Netzwerk nach erreichbaren Freigaben. Auf diesem Wege verschlüsseln sie wenn möglich z.B. auch NAS-Laufwerke, erreichbare Backupdateien und die Dateien anderer Benutzer und Abteilungen.

5. Die Viren verbreiten sich mittlerweile nicht mehr nur per E-Mail, sondern auch über gehackte Internetseiten - jeden Tag finden die Entwickler neue Verbreitungswege!

Es treten täglich neue Versionen in Form von Office-Dokumenten, PDF's, (Java)Script und anderen ausführbaren Dateien auf. Diese werden bevorzugt per E-Mail mit einem Anschreiben verschickt, das die korrekte Anrede des Adressaten sowie eine zielgerichtete Aufmachung enthält. Selbst erfahrenen Benutzern fällt es zunehmend schwer diese immer besser gemachten Fallen zu identifizieren. Stellen Sie sich vor, Sie erhalten von einem Geschäftspartner auf seinem "Papier" eine Datei, die auch noch von der Anrede und Aufmachung in Ihr Tagesgeschäft passt. Und dann klicken Sie auf eine Datei die das AntiVirus-Programm nicht als Schadsoftware erkennt.

6. Selbst mehrschichtige Sicherheitskonzepte bieten nicht den gewohnten Schutz!

Selbst kombinierte Lösungen mehrerer Hersteller sind häufig an den selben Stellen blind. Die Kombination von Gateway-, Server- und Client-AntiVirus bot in der Vergangenheit einen sehr guten Schutz. Aktuell durchqueren die Trojaner diese Barrieren häufig unerkannt!

Nun aber die wichtigste Frage für alle: Was kann man vorbeugend tun?

Leider bieten aktuelle Lösungen noch keinen ausreichenden Schutz. Bis die Sicherheitshersteller zu den neuen Bedrohungen aufschließen können, werden noch einige Wochen vergehen. Vielleicht können die Programmierer der Schadsoftware aber ihren technologischen Vorsprung weiter halten.

Auch ist leider nicht davon auszugehen, dass die Schädlingswelle in naher Zukunft wieder nachlässt, da die Erpresser einen sehr lukrativen und sicheren Weg gefunden haben um schnell und unerkannt viel Geld zu verdienen.

Wir können nur die Angriffsfläche reduzieren und die Schadwirkung eingrenzen.

1. Das allerwichtigste: Das Backup!

Am wichtigsten ist es, dass Sie über ein zuverlässiges, regelmäßiges, physikalisch getrenntes Backup verfügen, welches im Idealfall auch noch Wochen zurückreicht. Denn nicht immer fällt der Verschlüsselungsvirus direkt auf. Oftmals bemerkt man die Verschlüsselung erst ca. 1 Woche später!

Auf jeden Fall muss sichergestellt sein, dass die Schädlinge keinesfalls in der Lage sind auch Ihre Backups zu verschlüsseln bzw. zu vernichten. Ein Backup auf extern gelagerte Medien, die keinesfalls dauerhaft mit den Systemen verbunden sind, wird dringend auch vom BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) empfohlen! Hier kommen Bänder, RDX oder andere externe Medien in Frage.

Sollten die Schädlinge "erfolgreich" bei Ihnen ausgeführt werden, sind Sie zwingend auf Ihre Backups angewiesen!

2. Zugriffsrechte der Benutzer proaktiv prüfen und ggf. einschränken!

Je weniger direkten und indirekten Zugriff die Benutzer auf die Dateien und Systeme haben, desto weniger kann verschlüsselt werden. Es macht z.B. Sinn zu prüfen, ob nicht an vielen Stellen ein lesender Zugriff für die (meisten) Benutzer ausreicht. Auch sollte z.B. bei NAS-Systemen, die für das Backup eingesetzt werden, der anonyme Zugriff aus dem Netzwerk blockiert werden.

In manchen Netzwerken waren die Verantwortlichen buchstäblich überrascht, auf welche Daten und Systeme der Benutzer, der den Schädling ausgeführt hat, Zugriff hatte.

Je weniger schreibende Zugriff existieren, desto geringer fällt die potentielle Schadwirkung aus!

3. Systeme & Programme patchen - AntiVirus-Programme und Gateways aktuell halten!

Auch wenn ganz aktuelle Versionen der Schädlinge noch nicht aufzuhalten sind, gehen die meisten aktuellen Infektionen und erfolgreichen Angriffe ursächlich auf Sicherheitslücken zurück, die häufig seit Tagen von den Herstellern behoben worden sind. Allerdings schützt es Ihre Systeme nicht, wenn es zwar seit zwei Wochen einen Patch gibt, Ihre Systeme aber vor einem Monat das letzte Mal aktualisiert worden sind. Auch sind Client-AntiVirus-Produkte nur so gut wie ihre Definitionen aktuell sind. Und auf den UTM-Firewalls sind häufig noch ältere Schutzdefinitionen zu finden.

Sie können sich dadurch zwar nicht vollständig schützen, reduzieren aber wirkungsvoll Ihre Angriffsfläche!

4. Machen Sie Ihre Benutzer auf die aktuelle Bedrohung aufmerksam!

Gesundes Misstrauen ist aktuell der allerbeste Schutz. Jede infizierte Datei, die von aufmerksamen Benutzern nicht geöffnet wird, ist eine potentielle Schadwirkung weniger. Auch sollten die Benutzer vielleicht auf den Besuch einiger Webseiten verzichten. (Eine Firewall oder Software mit Contentfilter könnte hier ebenfalls bei der Einschränkung der Webseiten helfen.)

Was tun, wenn wir einen Schädling im System haben?

1. Trennen Sie die infizierten Systeme sorgfältig vom Netz und schalten Sie sie anschließend ab. Je länger die Schädlinge im System aktiv sind, desto größer wird die Schadwirkung.

2. Kontaktieren Sie uns umgehend und wir prüfen und bereinigen gründliche Ihre IT-Infrastruktur. Nur so kann sichergestellt werden, dass keine versteckten Schädlinge im System verbleiben, die Ihnen erneut Schäden zufügen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter der Rufnummer 02205 - 92180 oder per E-Mail an info@ebs-koeln.de

Ihr Team von EBS EDV-Systeme GmbH Rösrath

 

Montag, 22.02.2016

EBS EDV-Systeme GmbH auf der CeBIT 2016!

Wir freuen uns am Stand C16 in Halle 5 auf interessante Gespräche.

Die Digitalisierung der Gesellschaft sowie von Märkten und Unternehmen schreitet rasant voran. Zu den Megatrends, die auch die diesjährige CeBIT bestimmen, gehören Themen wie das „Internet of things“ (IoT), Industrie 4.0, Vernetzung und Mobility aber auch „alte Bekannte“ wie Big Data und Cloud. Diese Zukunftstrends werden Unternehmen und Softwarehersteller in den kommenden Jahren herausfordern. Der ERP-Software als führendem System in der Unternehmens-IT kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu. 
Somit sind auch die ERP-Hersteller gefordert, die Weiterentwicklung Ihrer Systeme auf die künftigen Anforderungen auszurichten. Welche Schritte mesonic hierzu in den WinLine ERP-, CRM- und PPS-Lösungen unternimmt, können interessierte Messebesucher vom 14.- 18. März 2016 auf der CeBIT in Hannover erfahren, denn hier stellen wir die neue Version 10.2 der Mesonic WinLine-Programme vor.

Unter anderem steht das neue WinLine LAGERMANAGEMENT im Mittelpunkt, das die vorhandenen Lagerfunktionen erweitert und damit für noch mehr Wirtschaftlichkeit bei der Lagerhaltung sorgt. Neben einer optimierten Organisation steht aber auch eine einfachere und direkte Kommunikation auf unserer Agenda. Mit der Diskussionsplattform WinLine SHARE stellen wir hier ein vollständig neues Tool vor. Schnelle, direkte Interaktionsmöglichkeiten – bekannt von Messengerdiensten und sozialen Netzwerken – erleichtern den Meinungsaustausch und verbessern die Zusammenarbeit von Teams. Ein weiteres Highlight ist erneut die WinLine mobile, welche den mobilen Echtzeitzugriff auf die WinLine-Programme ermöglicht. Mit der Version 10.2 wurde das Funktionsspektrum ausgeweitet, so dass die WinLine mobile unseren Anwendern spannende neue Möglichkeiten bietet.  

Wir freuen uns am Stand C16 in Halle 5 auf interessante Gespräche. 

Ihr Team von EBS EDV-Systeme GmbH Rösrath

Dienstag, 12.01.2016

Mail-Archivierungslösung als Managed Service!

Erfahren Sie mehr über unsere Lösung zur E-Mail - Archivierung!

Wussten Sie schon, dass ein Großteil der geschäftskritischen Informationen in Ihrem Unternehmen in Form von E-Mails gespeichert ist?

Dennoch kann jeder Anwender dieses Firmenwissen mit nur einem Mausklick unwiderruflich löschen – absichtlich oder versehentlich. Oft löschen Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen, zuvor ihr gesamtes Postfach. Darüber hinaus können auch technische Probleme zum Verlust von E-Mails führen. 

Ihr Unternehmen verliert auf diese Weise täglich wertvolle Informationen. 

Die Lösung: Wir bieten Ihnen einen virtuellen Safe, in dem Ihre E-Mails garantiert vollständig und absolut sicher archiviert werden. Inklusive extrem schneller Volltextsuche für alle Mitarbeiter (beispielsweise direkt aus Outlook heraus). 

Dabei müssen Sie weder neue Hardware anschaffen, noch teure Software lizenzieren. Wir stellen Ihnen die gesamte Lösung als Managed Service schlüsselfertig und sofort einsetzbar zur Verfügung. 

Sprechen Sie uns an, um mehr über unsere E-Mail-Archivierungslösung zu erfahren!

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten? Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Wir stellen Ihnen gerne alle Informationen zusammen, die Sie benötigen.

Montag, 13.04.2015

Unsere neue Webseite ist da!

Bald gibt es hier weitere interessante News für Sie!

Termine

Freitag, 03.06.2016

Workshop "Neuerungen in der WinLine 10.2"

Die EBS bietet an verschiedenen Tagen zur WinLine 10.2 einen Workshop an!

Die neue Mesonic WinLine-Version 10.2 ist freigegeben und beinhaltet wieder eine Reihe von tollen und interessanten Neuerungen.
Sie werden diese neue WinLine in Kürze erhalten und damit Sie als geschulter Mitarbeiter die neuen Funktionen auch nutzen können, haben wir für die Versionsstände 10.1 und 10.2 nun einige Workshop-Termine in Rösrath angesetzt: 

  • 08.06.2016 von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr
  • 09.06.2016 von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • 14.06.2016 von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • 15.06.2016 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Mittwoch, 01.06.2016

GmbH-Geschäftsführer-Tag 2016

Besuchen Sie uns am Stand B17!

Am 1. Juni 2016 wird im Kölner Gürzenich der 7. GmbH-Geschäftsführer-Tag stattfinden. Nach dem Motto „Informieren, Weiterbilden, Netzwerken!“ bietet die Veranstaltung wieder eine abwechslungsreiche Mischung aus interessanten, für jeden Geschäftsführer relevanten Themen. 

Die Themenpalette, die Ihnen in Vorträgen und Workshops präsentiert werden, wurden im Vergleich zu den Vorjahren wesentlich erweitert. Neben den gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Themen rund um die GmbH werden Ihnen auch Lösungen zu Personal-, Marketing- und IT-Problemen angeboten. 

Montag, 14.03.2016

CeBIT 2016

Die weltweit größte Messe für Informationstechnik.

Vom 14.03.2016 bis 18.03.2016 in Hannover. Besuchen Sie uns in der Halle 5 am Stand C16.

IMPRESSUM

Datenschutz

EBS EDV-Systeme GmbH


Karl-Schiller-Straße 1
51503 Rösrath

Geschäftsführung:
Dieter Hillebrand

Tel. 02205-9218-0
Fax. 02205-9218-99
info@ebs-koeln.de
www.ebs-koeln.de

Amtsgericht Köln HRB 29942
Ust.-Id-Nr.: DE 812 413 348

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 
Abs. 2 RStV ist die Geschäftsführung

Design, Konzeption und Realisierung

PLAYGROUND - Büro für Gestaltung, Köln
hello@weareplayground.com

Text

Gunnar Fischer
hallo@fischr.de

Technische Umsetzung

zwo3media, Bonn
mail@zwo3.de

 

Die Zusammenstellung der Informationen auf unserer Homepage geschieht mit großer Sorgfalt, dennoch kann die EBS EDV-Systeme GmbH nicht für die Korrektheit der Inhalte garantieren. Für Schäden die durch die Nutzung der Homepage entstehen, seien es direkte oder indirekte Schäden, Folgeschäden oder Sonderschäden oder Schäden die aus dem Verlust von Daten entstehen, kann die EBS EDV-Systeme GmbH nicht verantwortlich gemacht werden. Aktualisierungen und Änderungen der Informationen werden ohne vorherige Ankündigung durchgeführt. Die EBS EDV-Systeme GmbH kann keine Gewährleistung für die Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen auf die eventuell aufgeführten Verweise auf andere Internetseiten übernehmen und schließt daher jegliche Haftung aus.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Onlineauftritt. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns sehr am Herzen. An dieser Stelle möchten wir Sie daher über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren. Selbstverständlich beachten wir die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (BDSG) des Telemediengesetzes (TMG) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen. Bei Ihren persönlichen Daten können Sie uns vertrauen! Sie werden durch digitale Sicherheitssysteme verschlüsselt und an uns übertragen. Unsere Webseiten sind durch technische Maßnahmen gegen Beschädigungen, Zerstörung oder unberechtigten Zugriff geschützt.

Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Diese sind nach § 3 Abs. 1 BDSG Einzelangaben über persönlich oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierunter fallen z. B. Angaben wie Name, Post-Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, ggf. aber auch Nutzungsdaten wie Ihre IP-Adresse.

Links

Sofern Sie externe Links nutzen, die im Rahmen unserer Internetseiten angeboten werden, erstreckt sich diese Datenschutzerklärung nicht auf diese Links. Insofern wir Links anbieten, versichern wir, dass zum Zeitpunkt der Link-Setzung keine Verstöße gegen geltendes Recht auf den verlinkten Internetseiten erkennbar waren. Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter. Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internetseiten der anderen Anbieter auch über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen.

Umfang der Datenerhebung und -speicherung

Im Allgemeinen ist es für die Nutzung unserer Internetseite nicht erforderlich, dass Sie personenbezogene Daten angeben. Damit wir unsere Dienstleistungen aber tatsächlich erbringen können, benötigen wir ggf. Ihre personenbezogenen Daten. Dies gilt sowohl bei der Zusendung von Informationsmaterial oder bestellter Ware sowie auch für die Beantwortung individueller Anfragen. Wenn Sie uns mit der Erbringung einer Dienstleistung oder der Zusendung von Ware beauftragen, erheben und speichern wir Ihre persönlichen Daten grundsätzlich nur, soweit es für die Erbringung der Dienstleistung oder die Durchführung des Vertrages notwendig ist. Dazu kann es erforderlich sein, Ihre persönlichen Daten an Unternehmen weiterzugeben, die wir zur Erbringung der Dienstleistung oder zur Vertragsabwicklung einsetzen. Dies sind z. B. Transportunternehmen oder andere Service-Dienste. Falls wir eine der nachfolgend beschriebenen oder sonstigen Handlungen vornehmen oder Leistungen erbringen, möchten wir Ihre personenbezogenen Daten erheben und speichern und werden Sie an der entsprechenden Stelle unserer Internetseite um Ihre ausdrückliche Einwilligung ersuchen:
- Zusendung de Newsletters
- weitere Dienste und Angebote, für deren Datenerhebung Ihre ausdrückliche Einwilligung erforderlich ist.
Wenn Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse für unseren Newsletter angemeldet haben, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse auch über die Vertragsdurchführung hinaus für eigene Werbezwecke, bis Sie sich vom Newsletter-Bezug abmelden.

Erhebung und Speicherung von Nutzungsdaten

Zur Optimierung unserer Webseite sammeln und speichern wir Daten wie z. B. Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs, die Seite, von der Sie unsere Seite aufgerufen haben, und ähnliches. Dies erfolgt anonymisiert, ohne den Benutzer der Seite persönlich zu identifizieren. Ggf. werden Nutzerprofile mittels eines Pseudonyms erstellt. Auch hierbei erfolgt keine Verbindung zwischen der hinter dem Pseudonym stehenden natürlichen Personen mit den erhobenen Nutzungsdaten zur Erhebung und Speicherung der Nutzungsdaten setzen wir auch Cookies ein. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und zur Speicherung von statistischen Information wie Betriebssystem, Ihrem Internetbenutzungsprogramm (Browser), IP-Adresse, der zuvor aufgerufene Webseite (Referrer-URL) und der Uhrzeit dienen. Diese Daten erheben wir ausschließlich, zu statistischen Zwecken, um unseren Internetauftritt weiter zu optimieren und unsere Internetangebote noch attraktiver gestalten zu können. Die Erhebung und Speicherung erfolgt ausschließlich in anonymisierter oder pseudonymisierter Form und lässt keinen Rückschluss auf Sie als natürlich Person zu.

Verwendung von Cookies

Wenn Sie eine unserer Websites besuchen, kann es sein, dass wir Informationen in Form eines Cookies auf Ihrem Computer ablegen. Cookies sind kleine Text-Dateien, die von einem Webserver an Ihren Browser gesendet und auf die Festplatte Ihres Computers gespeichert werden.

Dabei werden außer der Internetprotokoll–Adresse keinerlei persönliche Daten des Nutzers gespeichert. Diese Informationen dienen dazu, Sie bei Ihrem nächsten Besuch auf unseren Websites automatisch wiederzuerkennen und Ihnen die Navigation zu erleichtern. Cookies erlauben es uns beispielsweise, eine Website Ihren Interessen anzupassen oder Ihr Kennwort zu speichern, damit Sie es nicht jedes Mal neu eingeben müssen.

Selbstverständlich können Sie unsere Websites auch ohne Cookies betrachten. Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihren Computer wieder erkennen, können Sie das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses aber zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen.

Newsletter

Wir verwenden zum Versand unseres Newsletters den Listenprovider MailChimp. MailChimp ist ein Angebot der The Rocket Science Group, LLC, 512 Means Street, Ste 404 Atlanta, GA 30318.

Wenn Sie sich für unseren Newsletter registrieren werden die Daten, die Sie bei der Newsletter-Registrierung angeben, an MailChimp übertragen und dort gespeichert. Nach der Anmeldung erhalten Sie von MailChimp eine Email, um Ihre Anmeldung zu bestätigen (“double opt-in”). MailChimp bietet umfangreiche Analysemöglichkeiten darüber, wie die Newsletter geöffnet und benutzt werden. Diese Anlysen sind Gruppenbezogen und werden von uns nicht zur individuellen Auswertung verwendet. MailChimp verwendet darüber hinaus das Analysetool Google Analytics und bindet es ggf. in die Newsletter ein.

Weitere Informationen zu MailChimp und dem Datenschutz bei MailChimp finden Sie hier: http://mailchimp.com/legal/privacy/

Zweckgebundene Datenverwendung

Wir beachten den Grundsatz der zweckgebundenen Daten-Verwendung und erheben, verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke, für die Sie sie uns mitgeteilt haben. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht, sofern dies nicht zur Erbringung der Dienstleistung oder zur Vertragsdurchführung notwendig ist. Auch die Übermittlung an auskunftsberechtigte staatliche Institution und Behörden erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Auskunftspflichten oder wenn wir durch eine gerichtliche Entscheidung zur Auskunft verpflichtet werden. Auch den unternehmensinternen Datenschutz nehmen wir sehr ernst. Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.